Landschaft

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Speyer, eine schöne Stadt nähe des Hockenheimrings am Oberrhein. Es ist wirklich schön hier. Die Fahrt von der Kaffeepause im Sauerland bis nach Speyer war etwas entspannter. Es gab zwar unzählige Baustellen, aber keinen Stau. Für die ganze Strecke von 560km habe ich nun fast acht Stunden gebraucht. Reicht auch.

 

Die ersten Hügel Sauerland

 

In der Nähe des Stadtkerns ist ein Parkplatz, wo auch Wohnmobile und Pseudo-Camper, wie ich, von 18:00 Uhr bis 8:00 Uhr kostenfrei stehen können. Es gibt auch sanitäre Anlagen bei dem Parkplatz, also perfekt für mich. Ich habe mir am Rand des Parkplatzes eine schöne Ecke gesichert. Etwas Abseits der Strasse. Ein Wohnmobilfahrer hatte mir erzählt, dass es bis zwölf Uhr etwas laut ist, wegen der vorbeiführenden Strasse. Ich werde es überleben, bin doch etwas platt nach der Fahrerei.

 

Stellplatz Speyer

 

In der Innenstadt in Speyer, ist nur fünf Minuten zu Fuss vom Stellplatz, findet einemal im Jahr die Kaisertafel statt. Und zwar genau heute. Was für ein Zufall.

 

Fest Speyer

Fest Speyer1

 

Hier habe ich dann erstmal schön was gegessen. Es gab "Ochsenfetzen mit Bratkartoffeln und Salat". Echt lecker und genau das richtige für mich.

Jetzt noch schnell die Rieslingschorle vernichten und das Bett fertig machen für die Nacht. Muss um 8:00 Uhr wieder runter vom Platz. Das Technik-Museum Speyer ist nur ein paar Meter entfernt. Das ist mein Ziel für morgen vormittag, bevor es weiter geht nach Zürich. Stefan, ich komme!

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Ich bin also wirklich losgefahren. Mittags habe ich die letzten Klamotten ins Auto geladen und los. Frei unter dem Motte "Ich bin dann mal weg". Der Anfang war schon etwas nervig. Kaum auf der Autobahn Stau, Baustellen und verrückte und unentspannte Autofahrer. Aber was interessiert es mich. Ich bin seelenruhig im Verkehr mitgeschwommen. Es kommt eben auf die Einstellung an und die ist bei mir tiefenentspannt.

Ich habe zwar für die ersten 250km über 3,5h gebraucht, aber egal. Jetzt ist erstmal eine kleine Kaffeepause im Sauerland dran. Ja, ich bin im Sauerland, die ersten kleinen Hügel kommen auf mich zu. Natürlich kein Vergleich zu der Schweiz. Aber es macht mich doch noch entspannter.

 

Kaffepause Sauerland

 

Die ersten Hügel Sauerland

Weiter geht's in Richtung Süden. Mal sehen, wo ich landen werde. Bis dann ....

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Es geht los mit der ersten Vorbereitung für meine Tour durch die schöne Schweiz.

Mjein fahrendes Schlafzimnmer

 

Das ist es also, mein fahrendes Schlafzimmer für die nächsten Tage. Im ersten Schritt werde ich den Bus mal vorbereiten auf die Tour. Die allgemeinen Kontrollen stehen an. Öl, Wasser, Luft und Wischwasser prüfen. Dann kommen die Gardinen rein, damit mir keiner zugucken kann beim "Schnarchen". Reicht ja auch, wenn man das hört :-). Die Sitze werden umgebaut und eine Matratze drauf gelegt, fertig ist die Unterkunft.

Hup, Hup, es geht bald los.

 

Sieht gemütlich aus ...

... hier kann ich gut schlafen